NPD-Kreisverband in Düren gegründet / ergänzt 08.01.2007

Wie im Vorfeld schon angekündigt, sollte Anfang des Jahres der KV Düren ins Leben gerufen werden. Da die Nachfrage in Düren jedoch immer weitere Kreise zog, zwang uns der Erfolg dazu, diese Gründung noch im Jahre 2006 zu tätigen. Der NPD-Kreisvorsitzende Aachen, Willibert Kunkel, eröffnete die Mitgliederversammlung pünktlich um 19.00 Uhr. In einer kurzen Begrüßungsansprache überreichte er zunächst zahlreichen Neumitgliedern aus Düren ihren Parteiausweis.

Im Anschluß wurde er dann als Wahlleiter einstimmig gewählt. Als Fraktionsvorsitzender in Stolberg, Vorsitzender des Kreisverbandes Aachen und Beisitzer im Landesvorstand NRW führte er die Neuwahlen zügig durch.

Ingo Haller legte in seinem Jahresrückblick, siehe www.npd-dueren.de (Aktuelles aus Düren), sehr aufschlußreich dar welche zahlreichen Aktivitäten die Ortsgruppe Düren im Laufe des Jahres 2006 ausübte und bedankte sich für die familiäre Zusammenarbeit, die gerade uns Nationale so auszeichnet. Christine Haller gab anschließend den Kassenbericht ab. Da auch dieser alle zufrieden stellte, konnte der Vorstand der Ortsgruppe Düren einstimmig aus seinen Ämtern entlastet werden.

Die Wahl des Kreisvorsitzenden, des Stellvertreters, der Schatzmeisterin sowie der Beisitzer ergaben folgendes:

Kreisvorsitzender: Ingo Haller

Stellvertretender Kreisvorsitzender : Rene Laube

Schatzmeisterin: Christine Haller

Beisitzer: N. Esser, S. Wegweiler, G. Falkenroth

Im Anschluß versammelte sich der neugewählte Vorstand, um einige Erneuerungen sofort einzuführen, ganz nach den Parteivorsätzen „ Kampf um die Strasse, Kampf um die Köpfe, Kampf um die Parlamente“.
Ab sofort werden sich in der NPD Düren folgende Arbeitsgemeinschaften bilden:

Neue Medien und Presse, Zeitung und Flugblätter, Frauengruppe, Bildung und Referate sowie Ordnungsdienst und aufgrund der starken jugendlichen Beteiligung auch eine Jugendbetreuung, der sich auch jugendliche Nationale anschließen können, ohne Mitglied der NPD zu sein. Diesbezüglich wird in den nächsten Tagen ein vollständiges Konzept (NPD Düren 2007- 2009) ausgearbeitet.

Des Weiteren wird bis Ende Februar die erste Ausgabe einer nationalen Zeitung in Düren erscheinen, in der sich der gesamte Vorstand sowie die Arbeitsgruppen vorstellen.

Nachdem die Versammlung beendet wurde, meldeten sich nochmals zahlreiche Kameradinnen und Kameraden im neugegründeten Kreisverband Düren an. Besser kann man sich eine Gründung gar nicht vorstellen!

NPD-Düren

Ingo Haller
(Kreisvorsitzender)
www.npd-dueren.de

Bericht von der Gründungsfeier:

Am 05. 01. 2007 konnte der Kreisverband Düren wie geplant seine Gründungsfeier bei bester Stimmung und reger Beteiligung durchführen.

Trotz der üblichen Störversuche (Versammlungsverbot, Diffamierungen), nahmen mit rund 120 Teilnehmern weit mehr Personen als erwartet teil. Unsere zahlreichen Gäste ließen es sich nicht nehmen, dem neu gegründeten NPD Kreisverband Düren und seinem Vorstand zur Gründung zu gratulieren und ihre Freude zu der bisher im Kreis Düren geleisteten Arbeit zum Ausdruck zu bringen.

Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnete P. Bangert die Gründungsfeier und begrüßte insbesondere die zahlreichen neuen Parteimitglieder des KV Düren sowie die erschienenen Gäste der benachbarten Kreisverbände. Der stellvertretende Vorsitzender R. Laube überbrachte anschließend die Grußbotschaften zahlreicher NPD Verbände aus NRW, Mecklenburg Vorpommern und der Lüneburger Heide. I. Haller (1. Kreisvorsitzender) gab danach in seiner Ansprachen einen Überblick über die zukünftige Arbeit des Kreisverbandes Düren, die von den Anwesenden mit stürmischem Applaus begleitet wurde. Desweiteren machte er nochmals deutlich, wie wichtig es sei, daß alle national Denkenden eng zusammenarbeiten müssen, damit der Erfolg des Kreisverbandes Düren, als Initialzündung für eine flächendeckende Erneuerung in unserem Lande Beispiel geben kann.

Haller bedankte sich für das seiner Person entgegengebrachte Vertrauen und übergab danach das Wort dem Landesvorstands-Vertreter S. Schwerdtfeger, der dem Kreisverband die besten Glückwünsche des Landesvorstandes überbrachte. In seiner Grußrede machte dieser unter anderem deutlich, wie erfreut man über die Gründung des Kreisverbandes sei und ging dann auf spezielle politische Problematiken in der BRD ein.

R. Laube stellte zum Abschluß seiner Rede insbesondere regionalpolitisches Fehlverhalten der etablierten Parteien in den Vordergrund. Er lobte allerdings die tadellose Zusammenarbeit mit der Dürener Polizei, die sie in der Vergangenheit zu unserem Schutze wegen gewalttätiger Angriffe der sog. „Antifa“ und anderer linker Chaoten gezeigt hatte. Er gab dabei sein Bedauern darüber zum Ausdruck, daß solche Polizeieinsätze zu Lasten der Steuerzahler gehen und nicht denen auferlegt werden, die nicht nur Gewalt propagieren, sondern die wegen fehlender Argumente auch Gewalt praktizieren. Er beklagte zudem, daß wohl aufgrund weiterer geplanter Veranstaltungen dieser Gruppen „Dürens Kassen“ in hohem Maße durch Ausgaben für autonome und deutschfeindliche Politik belastet würden. Hier müssen also Gelder verschwendet werden, die dringend zugunsten einer freundlicheren Familienpolitik benötigt würden.

Nach Beendigung des offiziellen Teils ergriffen die Balladensänger „ Frei & Stolz“ aus Wilhelmshaven ihre Instrumente und stellten uns ein reichhaltiges musikalisches Programm aus einer gesunden Mischung ihrer neuen und alten deutschsprachigen Balladen vor.

Auch zu dieser Veranstaltung erhielten wir wieder zahlreiche Spenden, die wir – wie den Sponsoren gefordert – für unsere geplante politische Arbeit in den kommenden Monaten verwenden werden.

Die gesamte Veranstaltung verlief – nicht nur nach Polizeiangaben – absolut störungsfrei.

Der NPD Kreisverband Düren bedankt sich daher bei allen demokratisch Denkenden, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben und hofft auf ein baldiges Wiedersehen hier in Düren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert