Verkommt Krefeld zur rechtsfreien Zone für Teile des Volkes?

Am Donnerstag, 22.02. gegen 19.35 Uhr wurde ein 18 – jähriges Mädchen in Krefeld in einer Straßenbahn von einem Schwarzafrikaner erst beleidigt und anschließend tätlich mit einer Weinflasche angegriffen. Bedingt durch die offensichtliche Trunkenheit des Afrikaners gelang es der 18-jährigen (nachdem sie bereits einen Schlag an den Kopf einstecken mußte), den erhobenen Arm des Angreifers mitsamt Flasche in Richtung desselben abzuwehren, wobei dieser sich anscheinend mit der eigenen Flasche verletzte.

Danach begann der eigentliche Skandal:

-nicht der Angreifer wurde festgenommen, sondern das 18-jährige Opfer wurde für ca 20 Std.
eingesperrt und das trotz ihrer Verletzungen
-WDR-Fernsehen begann auf seiner Videotextseite seine Hetzmaschinerie zu starten (man kann davon ausgehen, die Systempresse zieht morgen nach)

Wieviel Mitschuld trägt der Krefelder Oberbürgermeister mitsamt den Medien an diesem Vorkommnis, indem er letzte Woche unaufhörlich gegen NPD und nationale Deutsche hetzte? Wurde hier nicht bereits ein weiterer Schritt unternommen, Angriffe gegen Nationale zumindest moralisch zu rechtfertigen?

Nach den letztjährigen Vorfällen von Potsdam mit dem gebürtigen Äthiopier, welcher auch erst als Opfer von den Medien dargestellt wurde, und nun mit Freispruch für die angeblichen Täter endete, ist wohl eine neue Runde eingeläutet in der Hetz-und Verleumdungskampagne gegen alles , was nicht Multi-Kulti-hörig ist.

Nachsatz: Im WDR wurde behauptet, das deutsche Mädchen wäre NPD-Symphatisantin. Ob dies so ist oder nicht bleibt mal dahingestellt.

Hat aber der WDR schonmal erwähnt , wenn dieser oder jener Mörder, Totschläger oder Bankräuber vielleicht CDU-, SPD- oder Grünensymphatisant ist?

Empfehlenswert in diesem Zusammenhang auch das Buch:
„SPD- eine kriminelle Organisation?“ aus dem VAWS-Verlag
mit vielen Beispielen und Namen krimineller SPD-Politiker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert