„Heß-LKW“ machte auch im Rheinland und Westfalen Station

Aktivisten der nationalen Opposition haben sich dazu entschlossen mit einem „Rudolf-Heß-LKW“ quer durch Deutschland zu fahren, um so auf das Schicksal von Heß aufmerksam zu machen und der Bevölkerung zu zeigen das es noch Menschen in der BRD gibt, die sich trotz staatlicher Verbote und Gesinnungsparagraphen ihre freie Meinung bewahrt haben.

Neben Berlin, Brandenburg, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Bremen und Hessen, machte der LKW auch im Rheinland und Westfalen Station. Auf dem LKW konnte man das Bild von Rudolf Heß, sein Geburts- und Todesdatum, sowie den Satz: „Mord verjährt nicht.“ sehen. Auch eine Netzadresse (www.46jahre.de) war deutlich erkennbar.

Nachfolgend sind ein paar Impressionen der Aktion dokumentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert