Aktivisten der nationalen Opposition haben sich dazu entschlossen mit einem „Rudolf-Heß-LKW“ quer durch Deutschland zu fahren, um so auf das Schicksal von Heß aufmerksam zu machen und der Bevölkerung zu zeigen das es noch Menschen in der BRD gibt, die sich trotz staatlicher Verbote und Gesinnungsparagraphen ihre freie Meinung bewahrt haben. Neben Berlin, Brandenburg, Sachsen,

Tags
Eine Lebenswerte Zukuft für unsere Heimat

Köln- Am Sonnabend, den 16.06.2007, will die selbsternannte „Bürgerbewegung“ Pro Köln in Köln-Ehrenfeld eine Demonstration unter dem Motto „Köln macht mobil gegen Großmoschee und Islamismus“ veranstalten. Dabei versuchen die Pseudorechten politisches Kapital aus der von den etablierten Parteien herbeigeführten Multikulturalisierung der Domstadt zu ziehen. Doch es muß ernsthaft bezweifelt werden, daß es Pro Köln tatsächlich

Wo bleiben die Lichterketten?

Köln- Deutscher Familienvater wird von Ausländern ins Koma geprügelt. Auf die Lichterketten warten die Opfer allerdings vergebens. Mitten im Kölner Fasching wird ein Familienvater vor den Augen seiner Kinder ins Koma geprügelt. Die Täter entwanden dem Bewußtlosen 50 Euro. Die Kölner Systempresse sprach zunächst »nur« von »Tatverdächtigen«. Daß es sich um Ausländer handelt, die hier